Zentrum Technik und Gesellschaft
Zentrum Technik und Gesellschaft
Home Forschung Lehre Forum Tagungen Personen Presse Stellenausschreibungen
 

Aktuelles
ZTG news
Links
Arbeitsberichte des ZTG
Discussion Papers
ZTG-Bücher
Promotionskolleg Mi-
kroenergie-Systeme

Kontakt


Email


Zentrum
Technik und Gesellschaft
Hardenbergstraße
36A
D-10623 Berlin
fon: 0049/30/314-23665
fax: 0049/30/314-26917

ZTG-Suche

Google

Orientierungshilfen
Themenindex
Namen
Projekte

Sprache
English


Bereich: Genese und Gestaltung von Innovativität Status: abgeschlossen
Sozialgeschichte der Informatik
Zur Genese eines Wissenschafts- und Technikfeldes

Projektleiter Prof. Dr. Dirk Siefkes
Wissenschaftliche MitarbeiterInnen Dipl.-Inform. Peter Eulenhöfer
Dipl.-Inform. Heike Stach
Dr. Jeanette Hofmann Klaus Städtler, (M.A.)
Förderung TUB-Förderung (IFP)
Förderzeitraum 1.10.1993 - 30.9.1997
Das Forschungsprojekt untersuchte am Beispiel der Informatik den vielfältigen Einfluß sozialer und kultureller Orientierungen auf die Entwicklung wissenschaftlicher Theorien und technischer Artefakte. Von WissenschaftlerInnen aus Informatik, Wissenschafts- und Technikgeschichte, Soziologie, Politologie, (Arbeits-) Psychologie, Hochschuldidaktik und Philosophie wurden in gemeinsamer Arbeit sowohl Theorien und Techniken der Informatik als auch die Informatik als wissenschaftliche Disziplin auf ihre Prägung hin erforscht und geeignete Methoden und Modelle dafür entwickelt.

Methodisch lag ein Schwerpunkt der Untersuchung auf der Herkunft und Wirkungsweise von Orientierungsmustern der Akteure in der Genese von Theorien und Techniken der Informatik. Inhaltliche Schwerpunkte waren: Die Entwicklung der frühen Rechnerkonzepte, insbesondere der von-Neumann-Architektur, und der Programmierung, insbesondere der ersten höheren Programmiersprachen; die Institutionalisierung der Disziplin Informatik in der Bundesrepublik Deutschland auf dem Hintergrund der Entwicklung und Nutzung elektronischer Rechenanlagen; der Zusammenhang der Lebensgeschichte einzelner Akteure mit der Vor- und Frühgeschichte der Informatik. Aufbauend auf einem so erreichten Verständnis der sozialen Gewordenheit der Informatik und ihrer Produkte wurden Konzepte zur Gestaltung informatischer Theorie und Technik in Lehre, Forschung und Praxis entwickelt, die vor allem zum Ziel haben, die soziale Bedingtheit von Gestaltung explizit zu machen.

Das IFP ist mit regelmäßigen Vorträgen, Kolloquien, Tagungen und zahlreichen Veröffentlichungen an die (fachwissenschaftliche) Öffentlichkeit getreten. In der Lehre bot das IFP eine Reihe von fachübergreifenden Seminaren und Studienprojekten an, die von Studierenden aus unterschiedlichen Disziplinen besucht wurden.

Themenbereich:
Forschung
Forschung am ZTG
Bereich: Lebensqualität durch soziotechnische Systeme
Bereich: Nachhaltigkeit von sozioökologischen Systemen
Bereich: Mobilität in Soziotechnischen Systemen
Bereich: Genese und Gestaltung von Innovativität

Bereich: Kommunikation, Wissen, Bildung, Theorie der Kooperation:
Berliner Zulieferindustrie
Curriculum Women and Technology
Demonstrationen und Exponate aus dem Deutschen Museum
Deutsche Technische Hochschulen in China
ELOST
Erfolgreich gründen aus der Wissenschaft
Europäische Maschinenbauer 2000
Geisteswissenschaften und Innovationen
Innovationsverbund Ostdeutschlandforschung
WTT-Projekt
Integration kooperationsfähiger Agenten in komplexen Organisationen
Interaktionsraum Internet
Internetdienste und Unterrichtstraditionen
Kooperative Projektentwicklung zur kommunalen Gesundheitsförderung
Navigation im virtuellen sozialen Raum
Planspiel »GründerinnenZeit«
Politikinnovationen
Project Innovation Culture
The Culture of Budget Cuts
Think Tool
TROPOS
WTT-Projekt


Stand

© ZTG 1999-2009
Webmaster

web site by ringmayr
interNet | hyperMedia
site created with the HYPERTEXXT(r) knowledge processing system by dr. t. ringmayr