Zentrum Technik und Gesellschaft
Zentrum Technik und Gesellschaft
Home Forschung Lehre Forum Tagungen Personen Presse Stellenausschreibungen
 

Aktuelles
ZTG news
Links
Arbeitsberichte des ZTG
Discussion Papers
ZTG-Bücher
Promotionskolleg Mi-
kroenergie-Systeme

Kontakt


Email


Zentrum
Technik und Gesellschaft
Hardenbergstraße 36A
D-10623 Berlin
fon: 0049/30/314-23665
fax: 0049/30/314-26917

ZTG-Suche

Google

Orientierungshilfen
Themenindex
Namen
Projekte

Sprache
English


Bereich: Nachhaltigkeit von sozioökologischen Systemen Status: abgeschlossen
Bürgerschaftliche Leitlinienentwicklung
Bürgerschaftliche Leitlinienentwicklung für den Wrangelkiez/Berlin-Kreuzberg durch das Beteiligungsinstrument Planungszelle und Bürgergutachten

ProjektleiterInnen Dr. Carsta Galejew
Dr. Hans-Liudger Dienel
Wissenschaftliche MitarbeiterInnen Dipl.-Psych. Sabine Gruner
Dipl.-Psych. Thomas Waldhubel
Förderung Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin
Förderzeitraum 1.7.1999 - 31.03.2000
Der Wrangelkiez geriet in den letzten Jahren vor allem durch dramatische Medienberichte über hohe Arbeitslosigkeit, niedriges Bildungsniveau und steigende (Jugend-) Kriminalität in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Die Folge waren teilweise radikale Vorschläge von unterschiedlichen Seiten und eine zunehmende Stigmatisierung der BewohnerInnen, ausgelöst durch eine sich verschärfende soziale Segregation und die starke soziale Benachteiligung einzelner Bevölkerungsgruppen. Eine hohe Bevölkerungsfluktuation, große Ausländeranteile und hohe Sozialhilfedichte wiesen den Wrangelkiez als besonders problembehaftetes Quartier aus und trugen zu zunehmender Resignation und Perspektivlosigkeit der BewohnerInnen bei.

Gleichzeitig waren auch in diesem Stadtteil durch seine BewohnerInnen und seine kleinräumigen Strukturen vielfältige Potentiale vorhanden, die es (wieder) zu aktivieren galt. Ein Quartiersmanagement im Wrangelkiez konnte und mußte daher in erster Linie auf endogene Entwicklungsmöglichkeiten setzen, um eine zukunftsfähige Entwicklung einleiten zu können. Dabei konnte durchaus auf Kreuzberger Traditionen zurückgegriffen werden: Die Idee der behutsamen Stadterneuerung ist dort (bzw. in Kreuzberg insgesamt) ebenso verhaftet, wie eine traditionell hohe Bereitschaft der Menschen, sich (in Vereinen und Initiativen) sozial zu engagieren. Daher sollten - unter aktiver Beteiligung der BewohnerInnen - perspektivische Leitlinien für den Wrangelkiez erarbeitet werden. Von besonderer Bedeutung waren die Bereiche Arbeit (Wirtschaftsförderung) und Freizeit im Quartier, Sicherheit und Entwicklung individueller Lebensperspektiven. Im Vordergrund standen die Entwicklung der persönlichen Eigenverantwortung für konkrete Entwicklungen. Das setzte die Stärkung des Selbstbewußtseins der BürgerInnen voraus, die zu einer aktiven Übernahme von Verantwortung für ihr Lebensumfeld ermutigt werden sollten.

Themenbereich:
Forschung
Forschung am ZTG
Bereich: Lebensqualität durch soziotechnische Systeme
Bereich: Nachhaltigkeit von sozioökologischen Systemen
Bereich: Mobilität in Soziotechnischen Systemen
Bereich: Genese und Gestaltung von Innovativität

Bereich: Nachhaltigkeit von sozioökologischen Systemen:
Analyse regionaler Wohlstandsschöpfung
Aqualib
Arbeitsperspektiven von Frauen
Biolebensmittel in Kantinen
Communication & Cooperation: Megacity Hyderabad/India
Communication & Cooperation: 'New Towns' in Iran
Demokratie und Gemeinsinn stärken
ECONCONDA
Erneuerbare-Energien-Leitbilder
Fairness entlang der Wertschöpfungskette
Energieregion Lausitz
Gemeinschaftsnutzungs- strategien
Gender und Nachhaltigkeit
Global Governance und Klimawandel
Innovationsbiografien der erneuerbaren Energien
Innovationsbiographie der Windenergie
Innovative public organic food procurement for youth (iPOPY)
Lebenereignisse als Gelegenheitsfenster für eine Umstellung auf nachhaltige Konsum- muster
Kooperationsleitfaden Wirtschaft-Wissenschaft
Luftqualität in klimatisierten Büroräumen
Rain Water Management
Regionaler Wohlstand neu betrachtet
Urban Catalysts
Verbreitung ökologisch produzierter Nahrungsmittel
Wasserversorgung in Berlin und Istanbul
Wohngruppen und nachhaltige Konsummuster


Stand

© ZTG 1999-2009
Webmaster

web site by ringmayr
interNet | hyperMedia
site created with the HYPERTEXXT(r) knowledge processing system by dr. t. ringmayr