Zentrum Technik und Gesellschaft
Zentrum Technik und Gesellschaft
Home Forschung Lehre Forum Tagungen Personen Presse Stellenausschreibungen
 

Aktuelles
ZTG news
Links
Arbeitsberichte des ZTG
Discussion Papers
ZTG-Bücher
Promotionskolleg Mi-
kroenergie-Systeme

Kontakt


Email


Zentrum
Technik und Gesellschaft
Hardenbergstraße
36A
D-10623 Berlin
fon: 0049/30/314-23665
fax: 0049/30/314-26917

ZTG-Suche

Google

Orientierungshilfen
Themenindex
Namen
Projekte

Sprache
English


Bereich: Nachhaltigkeit von sozioökologischen Systemen Status: abgeschlossen
Nachhaltigkeit von sozioökologischen Systemen und die Arbeitsperspektiven von Frauen

Projektleiter Prof. Dr. Meinolf Dierkes
Dr. Wolfgang Neef
Wissenschaftliche MitarbeiterInnen Dipl.-Pol. Susanne Schön
Dr.-Ing. Martina Schäfer
Förderung Senatsverwaltung für Arbeit, Frauen und berufliche Bildung
Förderzeitraum 15.2.1996 - 15.2.1998
Das Vorhaben erarbeitete Szenarien für die nachhaltige Entwicklung und die Arbeitsperspektive von Frauen.

Ein Schwerpunkt der Erarbeitung inhaltlicher Grundlagen bestand in der Auseinandersetzung mit den marktwirtschaftlichen und ordnungspolitischen Weichenstellungen. Dazu gehört die Diskussion um eine ökologische Steuerreform, die das Ziel hat, den Faktor Energie zu verteuern und den Faktor Arbeit zu vergünstigen. Ein weiterer Schwerpunkt, insbesondere für das Bedarfsfeld "Ernährung und Landwirtschaft" waren die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Ökologisierung der Landwirtschaft. Die Zielfunktionen nachhaltiger Entwicklung und die betrachteten Rahmenbedingungen wurden in einer Matrix, die der Bewertung der unterschiedlichen Maßnahmen dienen soll, gegenübergestellt. Neben der Betrachtung der Rahmenbedingungen erfolgte eine gründliche Analyse der Bedarfsfelder "Ernährung und Landwirtschaft" und "Bauen und Wohnen". Im Bereich "Ernährung und Landwirtschaft" wurden die Defizite der derzeitigen Landwirtschaftspolitik und Ansätze für eine Reform auf verschiedenen Ebenen (EG, national, Bundesländer, Region, Kommune) und in verschiedenen Bereichen (Produktion, Vermarktung, Handel, Verarbeitung) aufgearbeitet. Bei den Recherchen wurde deutlich, daß häufig bereits Ansätze in Richtung "Ökologisches Bauen", "Frauen- und kindergerechtes Bauen und Wohnen", "Bauen mit Selbstbeteiligung" etc. erprobt wurden. Außerdem wurden Möglichkeiten der gemeinsamen Nutzung von Einrichtungen, Maschinen und Räumen ausgelotet, wobei deutlich wurde, daß nachhaltiges Bauen und Wohnen eng mit Fragen der Stadtplanung und Architektur verknüpft ist. Aus dem Projekt entwickelten sich mehrere Anschlußprojekte.

Themenbereich:
Forschung
Forschung am ZTG
Bereich: Lebensqualität durch soziotechnische Systeme
Bereich: Nachhaltigkeit von sozioökologischen Systemen
Bereich: Mobilität in Soziotechnischen Systemen
Bereich: Genese und Gestaltung von Innovativität

Bereich: Nachhaltigkeit von sozioökologischen Systemen:
Analyse regionaler Wohlstandsschöpfung
Aqualib
Biolebensmittel in Kantinen
Bürgerschaftliche Leitlinienentwicklung
Communication & Cooperation: Megacity Hyderabad/India
Communication & Cooperation: 'New Towns' in Iran
Demokratie und Gemeinsinn stärken
ECONCONDA
Energieregion Lausitz
Gemeinschaftsnutzungs- strategien
Gender und Nachhaltigkeit
Global Governance und Klimawandel
Innovationsbiografien der erneuerbaren Energien
Innovationsbiographie der Windenergie
Innovative public organic food procurement for youth (iPOPY)
Lebenereignisse als Gelegenheitsfenster für eine Umstellung auf nachhaltige Konsum- muster
Kooperationsleitfaden Wirtschaft-Wissenschaft
Luftqualität in klimatisierten Büroräumen
Rain Water Management
Regionaler Wohlstand neu betrachtet
Urban Catalysts
Verbreitung ökologisch produzierter Nahrungsmittel
Wasserversorgung in Berlin und Istanbul
Wohngruppen und nachhaltige Konsummuster


Stand

© ZTG 1999-2009
Webmaster

web site by ringmayr
interNet | hyperMedia
site created with the HYPERTEXXT(r) knowledge processing system by dr. t. ringmayr